AGB

VAULT Marketplace GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Gültig ab 01.05.2021

1. Einleitung

1.1 Anwendungsbereich und Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der VAULT Marketplace GmbH, Seinsheimstraße 17, 81245 München, Deutschland (nachfolgend „VAULT“) sowie die von diesen AGB als verbindlich erklärten, neben der AGB festgehaltenen Bestimmungen, insbesondere die Datenschutzerklärung regeln die mit der Nutzung der über die Webseite www.thevault.eu (inkl. aller Subdomains) angebotenen Produkte VAULT (zusammen nachfolgend „Marketplace“) im Zusammenhang stehenden Rechte und Pflichten und das vertragliche Verhältnis zwischen VAULT und VAULT-Members. Des Weiteren gelten bei der Nutzung der Schnittstelle die Schnittstellen-Nutzungsbedingungen.

1.2 Bestätigung und Änderung dieser AGB

Der Member bestätigt diese AGB jedes Mal neu, wenn es sich auf dem Marketplace anmeldet. VAULT behält sich das Recht vor, an diesen AGB jederzeit Änderungen vorzunehmen und die jeweils aktuelle Fassung auf www.thevault.eu zu veröffentlichen. Wesentliche Änderungen werden den Membern zudem innert angemessener Frist vor ihrem Inkrafttreten mitgeteilt. Dabei weist VAULT nochmals auf die Möglichkeit des Widerspruchs hin. Widerspricht ein Member nach dieser Information der Geltung der neuen AGB nicht, gelten die geänderten AGB als angenommen und wirksam.

1.3 VAULT Marketplace


VAULT stellt seinen Marketplace seinen angemeldeten Membern auf Zusehen hin als Plattform für das Anbieten und den Erwerb von Waren, Dienstleistungen und Rechten (nachfolgend: „Produkte“) zur Verfügung. Der Einfachheit halber bezeichnen die vorliegenden AGB den Anbieter eines Produkts jeweils als „Verkäufer“, den Erwerber eines Produkts jeweils als „Käufer“ und den Erwerb als „Kauf“ bzw. „Kaufen“. 

1.4 Grundsätze für die Nutzung des Marketplaces von VAULT

Eigenverantwortliche Nutzung Auf dem Marketplace können die Member untereinander bzw. die Händler und die Member nicht autonom und eigenverantwortlich Verträge abschließen. Verträge unter Händlern (Premium-Partnern) und Member bzw. Verkäufer und Käufer können ausschließlich mit VAULT als Schnittstelle und Sprachrohr geschlossen werden. Aus solchen Verträgen verpflichtet und berechtigt sind einzig der Verkäufer bzw. der Händler und der Käufer. Die Erfüllung des Vertrags liegt in der ausschliesslichen Verantwortung von Händler bzw. Verkäufer und Käufer.

Rechtsstellung von VAULT

VAULT ist nicht Vertragspartei von Verträgen, die zwischen den Membern bzw. Händlern und Membern auf dem Marketplace geschlossen werden. VAULT, seine Vertreter, Mitarbeiter und Hilfspersonen sind in keiner Weise verantwortlich für die mit der Anbahnung und dem Abschluss von Geschäften verbundenen Risiken und haften in keiner Weise für etwaige, dadurch entstehende Schäden. VAULT ist nicht verpflichtet, das Verhalten seiner Member oder Händler im Zusammenhang mit der Nutzung des Marketplaces zu kontrollieren. Alle auf VAULT einzusehenden Produkte wurde ausschließlich durch Verantwortliche Mitarbeiter und Hilfspersonen überprüft, inseriert und aktualisiert. Dies dient zur gewährleistung einer einheitlichen Bildsprache sowie einer konstant hohen Qualität an Produkten auf dem Marketplace.

Kein Nutzungsanspruch
Es besteht kein Anspruch auf Anmeldung, Memberschaft, Nutzung des Marketplaces oder Inanspruchnahme von Dienstleistungen von VAULT. Es steht VAULT insbesondere frei, jederzeit eine Anmeldung abzulehnen, oder nach Massgabe von Ziff. 2.4 ein Member auszuschließen, eine Nutzung zu verbieten oder eine Dienstleistung einzustellen.

1.5 Definitionen


Member 

Mit der Anmeldung, d.h. mit der Angabe seiner abgefragten persönlichen Angaben, der Empfehlung durch einen aktiven Member sowie des Codewords und seiner Zustimmung zu den vorliegenden AGB wird der Interessent zu einem “Member“ des Marketplaces. VAULT kann zusätzliche Angaben und/oder Verifikationen vorsehen oder darauf verzichten. Jedoch ist ein eine Memberschaft erst wirksam, nachdem der Member durch VAULT auf der Plattform bestätigt wurde. Anmeldung und Membership sind vorerst kostenlos.

Angebot
Angebot bedeutet die Veröffentlichung durch eine von VAULT ausgestaltete Darstellung (Inserat) zur Veräußerung eines Produkts auf dem Marketplace.

Angebotsarten auf dem Marketplace von VAULT
Angebote können verschieden ausgestaltet werden. Zurzeit stehen folgende Formen zur Verfügung:
       a) Angebote zu Fixpreis und Verhandlungsbasis 

Das Einstellen eines Produkts unter Angabe eines sogenannten Fixpreises durch VAULT stellt eine unverbindliche Offerte zur Veräusserung nach Absprache an denjenigen dar, der sich bereit erklärt, eine Anfrage zu dem jeweiligen Produkt an VAULT zu stellen. Ferner können Produkte gekennzeichnet als “Verhandlungsbasis” (“VB”) ebenfalls nach Absprache mit VAULT und dem jeweiligen Verkäufer reduziert bzw. angepasst an einen Käufer veräußert werden.

 

2. Membership

       

2.1 Zweck

Voraussetzung für das Anbieten und den Kauf bzw. Anfragen von Produkten auf dem Marketplace, für die Benutzung von damit

zusammenhängenden Webseitenfunktionen sowie für die Benutzung passwortgeschützter Bereiche der Webseiten ist ein Membership als angemeldeter Benutzer. Um sämtliche Funktionen des Marketplaces als Member nutzen zu können (insb. verkaufen und kaufen auf dem Marketplace), sind verschiedene Verifikationsstufen vorgesehen bzw. können verlangt werden (z.B. die Eingabe eines Codewords).

2.2 Beschreibung / Zusatzinformationen

Anmeldung und Membership sind vorerst kostenlos. Die Membership ist persönlich und nicht übertragbar.

2.3 Mindestvoraussetzungen für die Membership


Handlungsfähigkeit
Die Membership steht nur unbeschränkt handlungsfähigen, natürlichen oder juristischen Personen offen. Von der Membership ausgeschlossen sind minderjährige Personen (Personen unter 18 Jahren).

Persönliche Angaben
Die bei der Anmeldung einzugebenden Angaben müssen jederzeit vollständig und korrekt sein und enthalten grundsätzlich zwingend folgendes: vollständiger Vor- und Nachname, gültige Email-Adresse, Name des aktiven Members, welcher eine Empfehlung ausgesprochen hat, Codewort und ein sich selber zu vergebenes Passwort. VAULT kann jederzeit für spezifische Funktionen zusätzliche Angaben und/oder Verifikationen vorsehen oder darauf verzichten.

Personen mit Sitz im Ausland

Personen mit Wohnsitz/Sitz im Ausland können den Marketplace grundsätzlich nur als Käufer nutzen. Um Angebote einstellen zu können, muss vorab die Zustimmung von VAULT eingeholt werden, wobei grundsätzlich nur gewerbliche Anbieter bzw. juristische Personen zugelassen werden. Die entsprechende Anfrage ist zu richten an: info@thevault.eu

2.4 Beginn und Beendigung der Membership


Beginn
Die Membership beginnt mit der Zusendung einer E-Mail-Bestätigung durch VAULT nach erfolgter Registrierung und Zustimmung zu diesen AGB.

Beendigung durch den Member

Die Beendigung der Membership ist, sofern alle nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind, jederzeit durch eine Kündigung per E-Mail an info@thevault.eu möglich, wenn:

     ● Keine offenen Beträge/Rechnung an VAULT zu entrichten sind.

     ● Der Member aktuell keine Produkte auf VAULT anbietet

Ist eine der Bedingungen nicht erfüllt, ist die Kündigung ungültig. Der Kundendienst von VAULT bestätigt mit einer E-Mail die Kündigung und schliesst das entsprechende Konto. 

Beendigung durch VAULT
VAULT ist berechtigt, ein Member aus sachlichen Gründen, insbesondere bei Missachtung der AGB, jederzeit auszuschließen (d.h. die Membership zu kündigen), eine Nutzung zu verbieten oder eine Dienstleistung einzustellen, ohne dass dem betreffenden Member hieraus Ansprüche gegenüber VAULT zustehen. VAULT ist berechtigt, einen Member vorübergehend zu sperren oder definitiv auszuschliessen, wenn es wahrscheinlich erscheint, dass ein anderes bereits gesperrtes oder ausgeschlossenes Member (wie z.B. Familienangehörige oder Hausgenossen) über dieses Konto Geschäfte abwickelt, oder wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass der Member Rechte Dritter verletzt hat.

Ausgeschlossene Member haben kein Recht, sich ohne vorgängig eingeholtes Einverständnis von VAULT wieder als Member anzumelden, sei es unter eigenem oder unter einen folglich fremdem Namen. Widerhandlungen gegen diese Bestimmung werden mit 200,- Euro in Rechnung gestellt. 

3. Memberpflichten allgemein

       

3.1 Geheimhaltung der Zugangsdaten


Der Member ist verpflichtet, das ihm von VAULT im Rahmen seiner Anmeldung mitgeteilte oder selbst erstellte, persönliche Passwort jederzeit geheim zu halten und niemals Dritten bekannt zu geben oder zugänglich zu machen. 

3.2 Technische Eingriffe

Die Verwendung von Mechanismen, Software oder sonstiger Scripts, die den ordnungsgemässen Betrieb der Website stören könnten, ist untersagt. Member dürfen keine Massnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermässige Belastung der

Infrastruktur von VAULT zur Folge haben könnten. Es ist Membern untersagt, von VAULT generierte Inhalte zu blockieren, zu überschreiben oder zu modifizieren oder in sonstiger Weise störend auf die Plattform von VAULT (gehostet durch den Website-Baukasten WIX) einzugreifen


3.3 Nutzung von Inhalten


Die in einem Angebot einsehbaren Informationen über einen Verkäufer oder sonstige Informationen, welche VAULT allenfalls im Zusammenhang mit Angeboten übermittelt, dürfen nur im Zusammenhang mit dem entsprechenden Angebot benutzt werden; insbesondere ist eine Verwendung zu Werbezwecken untersagt. Es ist zudem nicht gestattet, diese Informationen für den Versand von Newslettern zu verwenden oder in irgendeiner Weise an Dritte weiterzugeben.

3.4 Kein Vertragsschluss außerhalb des Marketplaces


Entschließt sich ein Member eines seiner Produkte außerhalb des VAULT Marketplaces (andere Plattformen) zu verkaufen, so verpflichtet sich dieser VAULT darüber in Kenntnis zu setzen. Bei Zuwiderhandlung obliegt es VAULT die Membership des jeweiligen Member mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Davon ausgeschlossen sind sämtliche Premium-Partner. 


4. Marketplacebetrieb durch VAULT 

4.1 Veröffentlichte Inhalte, Angebote & Kategorien


VAULT ist befugt, jederzeit einzelne Angebote sowie Text- und Bildmaterial auf der Webseite ohne Rückfrage und ohne Angabe von Gründen zu bearbeiten oder zu löschen. VAULT ist überdies jederzeit ohne Vorankündigung und Begründung befugt, Angebotskategorien umzubenennen, aufzuteilen, zusammenzulegen, aufzuheben oder neu einzuführen und aktuelle Angebote entsprechend in eine andere Kategorie zu verschieben oder zu löschen. 

4.2 Verletzungen der AGB durch ein Member


VAULT ist befugt, einen Member zu verwarnen, wenn glaubhafte, konkrete Hinweise dafür vorliegen, dass dieser Member die vorliegenden AGB verletzt hat. VAULT ist insbesondere berechtigt, ein Member zu verwarnen, wenn glaubhafte, konkrete Hinweise dafür vorliegen, dass der jeweilige Member mutwillig seine Vertragspflichten gegenüber einem anderen Member verletzt hat. Vorbehalten bleibt das Recht, ein Member von dem Membership auszuschließen (siehe: Memberschaft / Beendigung durch VAULT).

4.3 Angebotslaufzeit


Es liegt im vollem Ermessen von VAULT und nach Absprache mit dem jeweiligen Verkäufer (Member) u.o. Premium-Partner eine Angebotslaufzeit auf eine unbestimmte Zeit anzubieten. 

5. Verkäuferpflichten 

5.1 Verfügungsmacht über das angebotene Produkt


Der Verkäufer darf lediglich Produkte anbieten, hinsichtlich derer er verfügungsberechtigt ist. Das bedeutet namentlich, ohne hierauf beschränkt zu sein, dass der Member den Besitz und Eigentum vollständig und unbelastet auf den Käufer zu übertragen fähig und berechtigt ist; dass er zur Vermietung eines Objektes berechtigt ist und, dass er zur Übertragung eines Rechts befugt ist.

5.2 Wahrheitsgemäße und vollständige Angaben über die Kaufsache


Der Verkäufer ist verpflichtet, wahrheitsgemässe, nicht irreführende und nicht unlautere Angaben gegenüber VAULT über das angebotene Produkt zu machen und über die Einzelheiten der Zahlung und Lieferung vollständig zu informieren. Alle Mängel des Produktes bzw. der Verpackung sind anzugeben. Dies gilt insbesondere auch bei gebrauchten bzw. verpackungsgeschädigten Produkten. 

5.3 Kein Zwischenverkauf


Es ist dem Verkäufer grundsätzlich nur nach Absprache mit VAULT erlaubt, das anzubietende Produkt während der Angebotsdauer (siehe 4.3 Angebotslaufzeit) anderweitig zu veräußern oder Dritten Rechte daran einzuräumen.

5.4 Erfolgsprovision 


Für das Inserieren von Produkten wird pro Member/Inserat vorerst keine bzw. nur nach Absprache eine Aufwandsentschädigung (“Concierge Service”) fällig. Für sämtliche Produkte, welche durch VAULT Member inseriert und anschließend durch VAULT freigegeben werden, fallen keine Inseratskosten an.  Der Verkäufer verpflichtet sich jedoch bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss eine Erfolgsprovision abhängig von der jeweiligen Provisionsvereinbarung an VAULT zu bezahlen. Alle vorgenannten Gebühren sind nach 14 Tagen fällig. VAULT behält sich das Recht vor, die Gebührenhöhe für neue Angebote jederzeit anzupassen. Eine Entfernung oder Änderung eines Inserats, während seiner Laufdauer, berechtigt den Member nicht zur Rückerstattung oder Reduktion der angefallenen Aufwandsentschädigung. 

 

5.5 Zeitpunkt der Zahlungsaufforderung


Offene Gebühren werden in 14 Tagen, nachdem diese angefallen sind, zur Zahlung fällig. Die Zahlungsaufforderung (Mehrwertsteuerkonform) wird per E-Mail zugestellt. 


5.6 Zahlungsfrist


Der Member erhält eine Zahlungsaufforderung und Zahlungserinnerungen per E-Mail. Der Member ist auch dann zur Zahlung verpflichtet, wenn es aus technischen Gründen keine Zahlungsaufforderung erhält. Offene Gebühren sind zahlbar nach Erhalt der Zahlungsaufforderung. 30 Tage (vier Wochen) nach Erhalt der Zahlungsaufforderung wird die erste Zahlungserinnerung (Mahnung) und 44 Tage (sechs Wochen) nach Erhalt der Zahlungsaufforderung die letzte Mahnung per E-Mail verschickt. VAULT hat das Recht, nach der ersten Zahlungserinnerung Mahnspesen von 10,- Euro zu belasten. Bei Nichtbezahlung des fälligen Kontosaldos einschließlich Mahnspesen wird das Benutzerkonto automatisch 58 Tage (acht Wochen) nach Zahlungsaufforderung blockiert. VAULT behält sich vor, den Gesamtausstand einem Inkassobüro zu übergeben. 

 

5.7 Zahlungsweise

Die offene Zahlungsaufforderung gegenüber dem Member kann mit den nachstehenden Möglichkeiten bezahlt werden:

     ● Zahlung via E-Banking über das Internet

     ● Zahlung am Bank- oder Postschalter

     ● Zahlung in Euro vom In- oder Ausland

 

5.8 Rückerstattung von Erfolgsprovisionen


Erfolgsprovisionen werden auf Antrag des Verkäufers zurückerstattet, wenn der Käufer den Kaufpreis nicht bezahlt, der Verkäufer jedoch etwaige Obliegenheiten zur Mitwirkung ordnungsgemäss erfüllt hat (Vertragsrücktritt, siehe: Verhältnis Verkäufer - Käufer / Rücktritt). Heben die Parteien den Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen auf, um so einen Streitfall zu lösen, kann der Verkäufer ebenfalls die Gutschrift der angefallenen Erfolgsprovision beantragen. Der Verkäufer hat den Antrag mittels über das Kontaktformular oder unter info@thevault.eu zu stellen. Dieser Antrag muss in jedem Fall spätestens 60 Tage nach Abschluss des Verkaufes gestellt werden. Später erfolgende Rückerstattungsanträge werden nicht berücksichtigt und der Verkäufer hat keinen Anspruch auf eine Rückerstattung der Erfolgsprovision. Wenn ein Rückerstattungsantrag betreffend Erfolgsprovision durch VAULT genehmigt wird, werden die entsprechenden Gebühren dem Verkäufer/Member gutgeschrieben. Der Verkäufer hat, außer bei Beendigung seiner Memberschaft, kein Anrecht auf eine Auszahlung in bar oder auf eine Überweisung dieser Gebühren. Dies gilt auch für Rückerstattungen von Gebühren für Produkte, welche von VAULT gelöscht wurden.

6. Verhältnis Verkäufer - Käufer

 

6.1 Allgemeines


VAULT übernimmt keine Gewähr dafür, dass Member sich beim Handel über den Marktplatz nach den Grundsätzen von Treu und Glauben verhalten. VAULT übernimmt insbesondere keine Gewähr dafür, dass Memberer ihren untereinander allenfalls bestehenden Vertragspflichten nachkommen.

 

6.2 Form der Anfrage/Angebot 


Die Anfrage bzw. das Angebot zum jeweiligen Produkt kann ein Käufer bzw. Interessierter Member zum einen über den dafür vorgesehenen “Anfrage-Button” auf der entsprechenden Produktseite eingeben. Zum anderen sind Anfragen oder Angebote zu einem inserierten Produkt in anderer Form, z.B per E-Mail oder telefon ebenfalls möglich. 

 

6.3 Verbindlichkeit einer Anfrage bzw. Angebot


Solange keine Anfrage durch einen anderem VAULT Member vorliegt, ist der Verkäufer jederzeit berechtigt, sein Angebot zu durch VAULT zu löschen und damit zurückzuziehen. Liegt eine Anfrage zu einem Produkt vor, ist der Verkäufer in keinster Weise an das Angebot gebunden. Ein Verkauf kommt erst zustande, wenn der Verkäufer das Angebot des Käufers akzeptiert. 

6.4 Vertragsabschluss 


Mit der schriftlichen zusage zum Verkauf des inserierten Produktes kommt ohne weiteres ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer zustande. 

 

6.5 Bedingungen des Verkäufers


Der Inhalt des geschlossenen Vertrags bestimmt sich nach der vom Verkäufer aufgeführten Produktbeschreibung (inklusive Ergänzungen wie bspw. Verkäuferangaben) sowie nach etwaigen Absprachen zwischen den Parteien vor dem Vertragsschluss. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer gegen Entrichtung des Kaufpreises den Besitz und das unbelastete, von Rechten Dritter freie Eigentum an der Sache einzuräumen. Diesbezügliche Haftungsausschlüsse sind nicht zulässig. Unzulässig und somit nicht Vertragsinhalt ist eine Überwälzung der Erfolgsprovision durch den Verkäufer auf den Käufer. Der Kaufpreis versteht sich immer inklusive allfälliger Mehrwertsteuer, es sei denn, der Verkäufer liefert die Ware direkt aus dem Ausland. Dabei ist der Verkäufer aber verpflichtet, VAULT auf sämtliche zusätzlich anfallenden Kosten wie MwSt., Zoll etc. klar erkennbar hinzuweisen.

 

6.6 Produktbeschreibung


Die Produktbeschreibung ist Vertragsinhalt, d.h. der Verkäufer sichert VAULT und dem Käufer zu, dass das Produkt die beschriebenen Eigenschaften aufweist. Sollen bestimmte Angaben keine Zusicherung darstellen, hat dies der Verkäufer klar und eindeutig noch vor dem inserieren des Produktes auf dem Marketplace zu vermerken.

 

6.7 Vertragsabwicklung

 

6.7.1 Allgemein
Beide Vertragsparteien sind verpflichtet, ihren Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag vollständig und termingerecht nachzukommen.

 

6.7.2 Kommunikation
Jede Partei (Verkäufer und Käufer) hat VAULT als orchestrierte Partei und kommunizierendes Medium innert 7 Kalendertagen ab einer Anfrage diejenigen Angaben bzw. Informationen mitzuteilen, welche die andere Partei braucht, um die Rahmenbedingungen für eine Vertragsschließung erfüllen zu können. Dies betrifft insbesondere die Post- bzw. Bankverbindung, falls die Zahlungsmodalität Banküberweisung angeboten wurde und diese Angaben nicht ohnehin vom Verkäufer hinterlegt wurde.

 

6.7.3 Fälligkeit 
Die geschuldete Vertragsleistung ist spätestens innerhalb von 7 Kalendertagen ab Erhalt der zur Erfüllung benötigten Angaben (vgl. Kommunikation) vollständig und ordnungsgemäß zu erbringen. Die Gegenpartei hat nach Erhalt der entsprechenden Leistung seinerseits innerhalb von spätestens 7 Werktagen die geschuldete Gegenleistung vollständig und ordnungsgemäß zu erbringen. Diese 7-tägige Frist gilt auch bei Abholung gegen Barzahlung.

 

6.8 Rücktritt
Erbringt ein Member seine fällige Leistung trotz Aufforderung nicht, ist sein Vertragspartner berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und seinerseits allfällige bereits erbrachte Leistungen zurückzuverlangen. Dies gilt nicht, wenn der Vertragspartner selbst die Leistungserbringung vereitelt hat (Bsp: Der Vertragspartner ist nicht zum vereinbarten Übergabe Treffen (wenn durch beide Parteien gewünscht) erschienen oder hat dem Member nicht innerhalb der Frist den ausgemachten Verkaufspreis auf das angegebene Bankkonto überwiesen).

6.9 Produktmangel

Sollte ein Produkt mit einem in der Angebotsbeschreibung nicht erwähnten Mangel behaftet sein, der den Wert oder die Tauglichkeit des Produkts zum vorgesehenen Gebrauch erheblich mindert oder aufhebt, so muss der Käufer VAULT innerhalb von 14 Kalendertagen nach Lieferung des Produktes davon in Kenntnis setzen, um eine Nachbesserung auf Kosten des Verkäufers zu verlangen. Dasselbe gilt, wenn dem Produkt eine Eigenschaft fehlt, die in der Angebotsbeschreibung genannt wurde. Der vorstehende Absatz schränkt weitergehende Gewährleistungs- oder Garantierechte (z.B. längere Rügefristen oder Herstellergarantien) in keiner Weise ein. Sollte der Verkäufer nicht auf die Mängelrüge reagieren oder sollte eine vorgenommene Nachbesserung nicht den gewünschten Erfolg erbringen, ist der Käufer grundsätzlich berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, den Ersatz des Minderwertes der Sache oder andere währhafte Ware derselben Gattung zu fordern

6.10 Mobile Endgeräte
VAULT kann seinen Membern den Zugriff auf Produkte, Angebote und Inhalte des Marketplace durch mobile Endgeräte ermöglichen. VAULT behält sich jedoch vor, hiervon gewisse Inhalte, Services und Funktionalitäten auszunehmen, welche nur auf der VAULT-Desktop-Seite angezeigt wird. VAULT hat das Recht, Inserate/Angebote und Inhalte im Namen des Members technisch so zu bearbeiten, aufzubereiten und anzupassen, dass diese auch auf mobilen Endgeräten dargestellt werden können. Die Member sind sich bewusst, dass sich die Darstellung der Angebote auf dem mobilen Endgerät von derjenigen auf der Webseite unterscheiden kann. Nichtsdestotrotz besteht den Member die Möglichkeit unverdbingliche sowie verbindliche Anfrage zu einem Produkt zu stellen. 

 

7. Datenschutz

 

VAULT bearbeitet die von den Membern erhobenen Personendaten in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung.

 

8. Übertragung von Rechten und Pflichten an Dritte


VAULT behält sich das Recht vor, einzelne oder alle Rechte und Pflichten aus diesen AGB an einen Dritten zu übertragen oder durch einen Dritten ausüben zu lassen. Die Membership und sämtliche Rechte und Pflichten des aktuellen oder ehemaligen Members gegenüber VAULT können durch den Member nicht übertragen werden.

9. Haftungsausschlüsse VAULT


Allgemein
VAULT haftet nur für direkte Schäden, die durch eine vorsätzliche oder grob fahrlässige eigene Handlung von VAULT entstehen. Eine Haftung von VAULT für direkte Schäden bei leichtem Verschulden – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist unter Vorbehalt zwingender gesetzlicher Bestimmungen ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Haftung von VAULT für indirekte Schäden oder für Folgeschäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist vollumfänglich und ausdrücklich ausgeschlossen.

 

9.1 Technische Störungen, Wartung


Da VAULT auf seinem Marketplace aktuell keinen Sofortkauf anbietet, haftet VAULT auch nicht für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte zeitweilige Nichtverfügbarkeit der Webseite, Ausfall einzelner oder sämtlicher Webseite-Funktionen oder Fehlfunktionen der Webseite/Marketplace. Der Marketplace von VAULT kann wegen Wartungsarbeiten oder anderen Gründen zeitweise nicht oder nur beschränkt zur Verfügung stehen, ohne dass dem Nutzer bzw. dem Mitglied hieraus Ansprüche gegenüber VAULT erwachsen.

 

9.2 Inhalte und Angebote

Angebote und Inserate werden einzig und allein durch VAULT auf dem Marketplace inseriert bzw. veröffentlicht. VAULT erklärt sich dazu bereit, jedes Produkt vor dem Inserat auf Echtheit zu überprüfen. Dennoch übernimmt VAULT insbesondere keinerlei Verantwortung für:

     ● die Qualität, Sicherheit, Legalität oder Verfügbarkeit angebotener Produkte

     ● die Fähigkeit, die Befugnis und den Willen des einzelnen Mitglieds hinsichtlich Anbieten, Kauf, Lieferung, Bezahlung oder sonstiger Vertragserfüllung

9.3 Mitglieder und Dritte


VAULT haftet insbesondere nicht für Schäden, die Mitgliedern oder Dritten durch das Verhalten von anderen Mitgliedern oder Dritten im Zusammenhang mit der Nutzung oder dem Missbrauch des Marktplatzes entstehen.

 

9.4 Verlinkte Websites


VAULT übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Rechtmässigkeit, Vollständigkeit oder Qualität des Inhalts von Webseiten, die über Links auf der VAULT Website/Marketplace erreichbar sind und schliesst jegliche Haftung in diesem Zusammenhang aus.

 

10. Freistellung


Wenn andere Member, Nutzer oder Dritte Ansprüche gegen VAULT geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte durch von einem Member veröffentlichte Inhalte oder wegen der sonstigen Nutzung der VAULT-Website/Marketplace durch Member oder Nutzer, so stellt dieser Member bzw. dieser Nutzer VAULT von sämtlichen Ansprüchen frei und übernimmt auch die Kosten der Rechtsverteidigung von VAULT (inkl. Gerichts und Anwaltskosten).

11. Salvatorische Klausel


Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt bei eventuellen Lücken der Regelung.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand


Alle im Zusammenhang mit den vorliegenden AGB stehenden Streitigkeiten zwischen VAULT und einem (aktuellen oder ehemaligen) Member unterstehen deutschem Recht. Gerichtsstand ist, vorbehaltlich anderslautender gesetzlicher Bestimmungen, München, Deutschland.